Gespräch mit Dr. Sebastian Lins - Radiologe in München
Aufnahme MRT - PRaxis Dr. Sebastian Lins - Fuss

Orthopädische MRT Diagnostik

Schwerpunktleistung Orthopädie

Etwa 70 bis 80 Prozent der Patienten kommen mit orthopädischen Problemen in meine radiologische Praxis. Daher kommt die MRT im orthopädischen Bereich am häufigsten zum Einsatz.

Untersucht werden dabei meist Knie, Schultern, Ellenbogen, Hand- und Hüftgelenke, Sprunggelenke, Füße und Wirbelsäule (einschließlich Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule). Kreuzbandrisse, Schulterprobleme, Bänderrisse am Sprunggelenk, Bandscheibenvorfälle, Verletzungen des Meniskus, Wirbelsäulenerkrankungen oder Verschleißerscheinungen werden so sichtbar gemacht.

Auch im Röntgenbild nicht sichtbare Knochenbrüche können mittels MRT aufgespürt werden. Es ist die effektivste Methode, um Sehnen, Muskeln, Bänder, Menisken und Knorpel abzubilden. Eine MRT ermöglicht Schicht für Schicht die sehr genaue strukturelle Darstellung anatomischer Verhältnisse und eignet sich dabei hervorragend zur Darstellung von Weichteilen. Je nach Fragestellung können Kontrastmittel eingesetzt und so zusätzliche Informationen gewonnen werden.

Eine präzise bildgebende Diagnostik ist entscheidend für die weitere Therapieplanung, da sie dem zuweisenden Orthopäden beispielsweise Aufschluss darüber gibt, ob eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) erforderlich ist oder eine weitere konservative Behandlung ohne Operation ausreicht.

Radiologe München

Benötigen Sie einen MRT-Termin bei Ihrem Radiologen in München?

Menü