Dr. Sebastian Lins - Besprechung mit Patient
Dr. Sebastian Lins - Radiologe in München

MR Defäkographie

Schwerpunktleistung Defäkographie
(keine Kassenleistung)

Die MR-Defäkographie ist eine radiologische Untersuchung des Enddarms. Sie dient dazu, die anatomischen Verhältnisse im Enddarmbereich und auch die Funktion der Darmentleerung zu prüfen.

Die Untersuchung wird im MRT im Liegen durchgeführt, wobei die Stuhlentleerung (Defäkation) in eine Windel erfolgt. Aufgrund Ihres natürlichen Schamgefühls wird Ihnen diese Untersuchung wohl unangenehm sein. Verständlich! Aber machen Sie sich keine allzu großen Gedanken über die Untersuchung, sondern sehen Sie das Ziel, anschließend die für Sie am besten geeignete Therapie zu erhalten.

Auf der Basis der MRT-Bilder und ihrer Auswertung tauschen sich Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen wie Gynälologie, Chirurgie, Urologie und Radiologie unter anderem in Beckenbodenkonferenzen aus, um gemeinsam diese Therapie zu finden. In einem ausführlichen Gespräch werde ich Sie gut auf die Untersuchung vorbereiten. Diese ist nicht schmerzhaft und dauert etwa 20 Minuten.

Die MR-Defäkographie ist momentan die beste Methode, um gleichzeitig Erkrankungen des Enddarms, der Harnblase und der weiblichen Geschlechtsorgane zu diagnostizieren, deren Ursache in einer Beckenbodensenkung liegt. Durch die Aufnahmetechnik mittels MRT können die Unterbauchorgane präzise dargestellt werden, und Sie sind keinerlei Strahlen ausgesetzt.

MRT Frontansicht

Benötigen Sie einen MRT-Termin bei Ihrem Radiologen in München?

Menü