Funktion und Vorteile eines MRT

 

Dr. Lins zeigt das MRT und eine Kopfspule

Vorteil spezieller MRT Spulen

Um Krankheiten im Körper frühzeitig auf die Spur zu kommen, ist die MRT – kurz für Magnetresonanztomographie und Kernspintomographie – die ideale Wahl. Warum das so ist und welche Vorteile es bei der MRT im Vergleich zu anderen bildgebenden Diagnostikverfahren wie CT, Röntgen und Sonografie gibt, erfahren Sie hier.

 

 

 

MRT Spule für die Hand

MRT Spule für die Hand

Welche Funktion hat die Magnetresonanztomographie?

Der röhrenförmige Magnetresonanztomograf macht sich die Physik zunutze. Seine Funktion ist es, den sogenannten Kernspin von Atomen (Kohlenstoff, Phosphor, Wasserstoff), die von Natur aus in großer Zahl im menschlichen Organismus vorhanden sind, im Gewebe zu messen. Dafür wird ein enorm starkes Magnetfeld (ein vielfaches stärker als das Erdmagnetfeld) erzeugt. Zudem werden die Atome durch elektromagnetische Wellen (Radiowellen mit 64 bis 700 MHz) angeregt. Durch Veränderung des Magnetfeldes und die anregenden Radiowellen werden die Atome wie kleine Kompassnadeln in unterschiedliche Richtungen gelenkt.

Das MRT-Bild ist ein Resultat der Messung des Sauerstoff- sowie Wassergehalts und der Wasserverteilung im Gewebe und den elektromagnetischen Eigenschaften der Wasserstoffmoleküle. Besonders gut geeignet ist das MRT für Weichteilgewebe, weil sie einen höheren Wassergehalt als etwa Knochen aufweisen. MRT-Bilder sind sehr detailgenau und können selbst kleine Veränderungen exakt aufzeigen. Das hat den Vorteil, dass Veränderungen und Erkrankungen schon früh erkannt werden können.

MRT Seitenansicht

MRT Seitenansicht

Welchen Vorteil bietet die Magnetresonanztomographie?

Ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen bildgebenden Verfahren der Radiologie ist die häufig bessere Darstellbarkeit des MRT. Viele Gewebearten, Gelenke, Muskeln und Organe können mit dem Magnetresonanztomografen deutlich detailgenauer dargestellt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Diagnostikverfahren ohne Strahlen auskommt. Sowohl das im Gerät erzeugt Magnetfeld wie auch die Radiowellen sind unbedenklich. Auch Kinder und unter bestimmten Voraussetzungen Schwangere können mittels MRT untersucht werden. Wobei wir an meiner Praxis keine Untersuchungen an Schwangeren und Babys, sowie Kleinkindern unter 4 Jahren anbieten. Ein dritter Vorteil sind die Schnittbilder. Das Körperinnere kann nicht nur quer, sondern auch schräg oder längs dargestellt werden.

MRT Schrägansicht

MRT Schrägansicht

Schmerz- und strahlungsfrei von Kopf bis Fuß untersucht

In meiner MRT Praxis steht mit dem Siemens Aera neuester Bauart ein innovatives Hochleistungs-MRT mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung zur Verfügung. Speziell angepasste Spulenelemente ermöglichen eine noch bessere Bildqualität und Auflösung. Neben den in den meisten MRT-Praxen vorhandenen Zusatzspulen für Kopf und Knie kommen bei uns eigens für die Schulter, die Hand und den Fuß konstruierte Spulen zum Einsatz und ermöglichen entsprechend aussagekräftigere Bilder. Außerdem profitieren unsere Patienten von einem anderen Vorteil: der extragroßen Öffnung mit 70 cm Durchmesser. Dank des großzügigen Raumangebots können auch Patientinnen und Patienten mit einem Körpergewicht von bis zu 250 kg bequem im Gerät untersucht werden. Zudem ist bei Platzangst das Siemens Aera durch dieses Extra an Breite und die Kürze der Röhre deutlich besser geeignet als viele andere Magnetresonanztomographen.

Zur Terminvereinbarung können Sie gerne meine Terminhotline unter 089 380 359 46 anrufen oder jederzeit Online einen Termin buchen.

Menü